drittelbauern-2563_edited.jpg

Glashauskultur aus Ottensheim
CBD Produkte und Charapita Chili handgemacht

Mit viel Liebe zum Detail kultivieren wir im Glashaus Ottensheim Hanf & Charapita Chili. In der Pflanzenproduktion vertrauen wir auf biologische Standards. Eine nachhaltige und ressourcenschonende Produktion steht somit für uns an oberster Stelle und ist die Grundlage in der Erzeugung hochwertiger Naturprodukten.

Hanf 
Die älteste Nutzpflanze der Welt

Hanf wurde schon vor tausenden vor Jahren als universelle Heil- und Nutzpflanze geschätzt. Die Menschen wussten bereits damals um die Vielfältigkeit und den Wert der Hanfpflanze, weshalb sie in der Geschichte immer wieder erwähnt und auch mit dem technischen Fortschritt verknüpft wird. „Hanf ist eine der ältesten und bekanntesten Kulturpflanzen, die wie kaum eine andere den Namen ‚Pflanze der Welt‘ verdient.“

CBD
Entspannung für den Körper

Die Abkürzung CBD steht für Cannabidiol. CBD ist ein Cannabinoid welches aus weiblichen Hanfpflanzen (Nutzhanf) gewonnen wird und ist neben THC eines der Hauptwirkstoffe von Cannabis. CBD definiert sich durch seine nicht psychoaktiven Effekte und der umfassenden positiven Wirkung, was die Erforschung weiter vorantreibt. 

Chili 
Herkunft und Aussehen

Chilipflanzen stammen ursprünglich aus Süd- und Mittelamerika, wo sie auch heute noch in großem Umfang angebaut werden. Chilipflanzen sind strauchartige, buschige Pflanzen, die etwa einen bis anderthalb Meter hoch werden. Die Zweige sind mit dunkelgrünen, elliptisch geformten Blättern dicht belaubt. Sie blühen von Juni bis September. Die Früchte sind im unreifen Zustand grün, im reifen Zustand orange bis dunkelrot.

Charapita Chili
Eine Rarität aus Ottensheim

Es ist wohl nicht ihre Größe, die die Aji Charapita zu den wohl teuersten Gewürzen der Welt zählen lässt. Der kleine Chili ist ungefähr so groß wie eine Erbse. Farblich ist er auch nicht rot, wie man es instinktiv bei Chilis vielleicht vermuten würde. Diese teure Rarität ist intensiv gelb. Die kleinen Früchte sind sehr scharf und fruchtig. Der Schärfegrad liegt je nach Reifegrad zwischen 50.000 bis 100.000 Scoville.

Mehr

Community supported agriculture - CSA

Community supported agriculture (CSA) oder auch bekannt unter solidarische Landwirtschaft beschreibt ein Model, in dem der Produzent und der Konsument in einer direkten Beziehung stehen Der Konsument garantiert die Abnahme einer vereinbarten Erntemenge, wodurch es zu einer Preissicherung auf beide Seiten kommt. Gleichzeitig kommt es zu einer Risikominimierung für den Produzenten da die Verteilung der Ernteerträge planbar wird. Der Konsument erhält dadurch auch Einblick in die Produktion und kann sich, falls erwünscht bei der Arbeit beteiligen. Der Produzent und der Konsument stehen somit auf gleicher Augenhöhe und profitieren voneinander. Wir haben uns für dich ein Model überlegt, wodurch der Zugang zu hochwertigen CBD-Ölen und CBD-Blüten, verpackt in einem sehr attraktiven Preismodell in Form der sogenannten Hanfpatenschaft ermöglicht wird. Erfahre mehr über die Patenschaft und was dahinter steckt.

Der Weg zur Biozertifizierung

Die Biozertifizierung kann nur gemeinsam mit einer BIO Kontrollstelle durchgeführt werden. Ist dies nicht der Fall, darf man seine Produkte nicht BIO deklarieren. Natürlich geschieht eine Zertifizierung auch nicht von heute auf morgen, sondern zieht sich über einen Zeitraum von 3 Jahren. Grund dafür ist die Ansicht, dass nach diesem Zeitraum gewisse Rückstände im Boden abgebaut sind und nicht mehr von einer Pflanze aufgenommen werden können. Wichtig dabei ist der direkte Kontakt der Pflanze zum Mutterboden. Diese Voraussetzung erfüllen wir bei unseren Hanfpflanzen in unseren Hochbeeten. Topfpflanzen, die Früchte tragen, können nicht biozertifiziert werden, da kein Kontakt zum Mutterboden besteht. Da unsere Chilipflanzen aus erntespezifischen Gründen im Topf kultiviert werden, erhalten wir keine Biozertifizierung für diese Früchte. Weiters müssen alle Zukäufe am Betrieb und Verkäufe dokumentiert und für die Nachverfolgung belegt werden. Jedes Jahr durchläuft der Betrieb einem Kontrollprozess, der darüber entscheidet, wie es im kommenden Jahr weiter geht. Unser Betrieb befindet sich im 1 Jahr der BIO-Kontrolle. Das bedeutet, wir produzieren nach streng biologisch kontrollierten Richtlinien, dürfen allerdings unsere Erzeugnisse noch nicht BIO deklarieren. Nach positiver BIO-Kontrolle im Herbst 2021 bekommen wir im 2 Jahr (Frühling 2022) den Status "BIO in Umstellung". Im 3 Jahr (Frühling 2023) schlussendlich den "BIO-Status" vorausgesetzt die jährliche Kontrolle wurde wieder positiv bewertet. Unser Betrieb wird von der Austria BIO Garantie kontrolliert.

shop bild_edited.jpg

Eine
ganzheitliche Einstellung als Grundlage

Wir setzen in allen Ebenen der Produktion und im Vertrieb auf nachhaltige Strukturen. Ein ökologischer Fußabdruck, Transparenz, die Zusammenarbeit mit Lieferanten aus der Region und der Focus auf ein regionales Vertriebsnetzwerk stehen für uns im Vordergrund.

Wir beantworten gerne deine Fragen

DrittelBauern Gesbr

Jakob Sigl Straße 18

4100 Ottensheim

LFBIS: 5446066

drittelbauern@ottensheim.at

+43 699/142 33 042